ICP Konzept

Als Kultur- und Tanzbesessene war es Beate Stibig-Nikkanen stets ein Anliegen die Kunst des Tanzes weiter zu vermitteln und zu verbreiten. Dank ihrer Umtriebigkeit und ihres internationalen Netzwerkes war es nur eine Frage der Zeit, bis sich auch im Ausland Workshops unter ihrer Leitung wieder finden sollten.

Es entstanden hochgeachtete Festivals in Speyer/Deutschland, in und um Volos/Griechenland, in Porec/Kroatien und auf Mallorca.


Aus diesem Schaffen heraus entwickelte sich immer mehr die Philosophie der globalen kulturellen Vernetzung in einer Zeit in der multikulturelles Miteinander gefragter ist denn je. Denn ist es nicht zuletzt gerade die Kunst, die als Botschafter der Toleranz fungiert und wiederum unerlässlich ist zur Identitätsfindung in einer Zeit, in der der Mensch immer mehr seine Individualität zu verlieren droht.


Stets umgeben von Weltklassekünstlern wurden teils unter benefitärem Aspekt vielen Eleven die Möglichkeit zuteil, Training auf höchstem Niveau erfahren zu können. Ebenso konnte die Leidenschaft und Freude auch an kleine und große Hobbytänzer vermittelt werden.


Auch hier unser jüngstes Kind: das DANCE ALPS FESTIVAL in St. Johann in Tirol mit vielen großen Namen unter den Dozenten, die über den Sommer hinweg alle Sparten des Tanzes unterrichten werden.
 

All photography by PlaTo, Gabi Mirgeler and MVA​​.